"Ich were erstickt, wenn ich dieses nicht gesagt hätte." Liselotte von der Pfalz. Briefe  

"Eine hinreißende Briefeschreiberin zum Hören. Sie konnte den Mund nicht halten und ihre Feder nicht zügeln. Zum Glück für uns. Die Briefe der Liselotte von der Pfalz sind ein intimer, frischer, ganz auf den Alltag gerichteter Einblick ins Leben am Hof des Sonnenkönigs Ludwig XIV.. Und sie sind viel mehr: funkelnder Humor, beißender Spott, tiefe Trauer ganz direkt, nah, ganz lebendig noch heute. Eine Auswahl liest Christa Berndl eindringlich und spritzig auf diesem Hörbuch vor."
Rheinpfalz

"Persönliche Nöte und Freuden, die Querelen des Ehelebens, Ereignisse der Epoche - das zeitlose Theater des menschlichen Zusammenlebens bildete sie schwungvoll, mit Witz und treffsicherem Instinkt ab. Liselotte von der Pfalz wurde durch die frische ihrer Briefe zur ersten modernen Schriftstellerin Deutschlands."
echtHörbuch

"Ich were erstickt, wenn ich dieses nicht gesagt hätte." Liselotte von der Pfalz. Briefe Hörbuch, Antje Kunstmann Verlag
2004

Auswahl, Zwischentexte, Regie:
Hans Pleschinski
Liselotte von der Pfalz: Christa Berndl
Herzog von Saint-Simon: Helmut Stange
Erzähler: Rüdiger Hacker