Leichtes Licht

Auf die Kanaren! Christine Perlacher, 42, Sozialarbeiterin in Hamburg, fühlt sich nicht nur von ihrem Single-Dasein überfordert, wobei in ihrem Liebesleben eher zuviel als zuwenig passiert. Aber irgendwo zwischen Zuviel und Zuwenig ist das richtige Leben verloren gegangen. Christine Perlacher sehnt sich nach einer ganz bestimmten Bucht auf Teneriffa, für eine Woche hat sie Urlaub auf dieser schönen Insel gebucht. Den Schal zweifach um den Hals geschlungen, begibt sie sich an einem frühen Februarmorgen auf den Hamburger Flughafen...

Leichtes Licht ist ein unterhaltsamer, intelligenter Roman über das, was wir aus der Welt gemacht haben, und das, was sie ohne unser Zutun an Glück immer noch bereithält.

 

"Lange nicht hat man aus der Feder eines deutschen Autors eine schönere, humanere, unprätentiösere Hymne an das Leben gelesen."
Literarische Welt

"In seiner liebenswert verschrullten Heldin konzentrieren sich deutsche Sehnsüchte und Gegenwartssorgen so klug und zugleich so komisch, daß die Lektüre pures Vergnügen ist."
Focus

 

Als Taschenbuch bei dtv erschienen.
ISBN 978-3- 423-13666-2

Leichtes Licht
Roman
C. H. Beck Verlag
2005
ISBN 978-3-406-52928-3