Frühstückshörnchen

Nachrichten von der Front der Republik, Schlagzeilen, Kommentare, Berichte, so wie sie Ihre Morgenzeitung nicht bringt. Wie Herta Ratz aus Vegesack zur Kindsmörderin wird, die Firma Kind-Schuß aus Dachau neue Wege in der Spielwarenproduktion geht. Wie Stefan Messner sich mit seinem Bruder Reinhold mißt und bei einer Tour durch Kassels Innenstadt verschwindet. Sogar auf Leserbriefe müssen Sie nicht verzichten: Lina Bruns fühlt sich vom Fernsehkonsum ermattet und schlägt eine TV-Programmänderung vor. Nicht zu vergessen Elke M., die eines Morgens in gar nicht allzu ferner Zukunft in eine Pechsträhne gerät, die es in sich hat. Kurz: der Autor serviert Durchblick, wenn man hin und wieder auch zweimal schlucken muß.

 

"Unter dem kulinarischen Titel sind satirische Texte versammelt, die an subtilem Sprachwitz, parodistischer Unverschämtheit und klarsichtiger Ironie nichts zu wünschen übrig lassen. "
Westdeutscher Rundfunk

Frühstückshörnchen
Satiren
Atelier Edition im Machwerk Verlag
1984